Das Land Niederösterreich ehrt Dr. Erika Sieder

Dr. Erika Sieder mit (v.l.) Hofrat Dr. Robert Hink, LHStv. Dr. Stephan Pernkopf und Präsident des Österr. Gemeindebundes Alois Riedl.

Das Land Niederösterreich hat Frau Dr. Erika SIEDER die Goldene Medaille des Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich verliehen.

Bild oben: Dr. Erika Sieder mit (v.l.) Hofrat Dr. Robert Hink, LHStv. Dr. Stephan Pernkopf und dem Präsidenten des Österr. Gemeindebundes, Alois Riedl.

 

Zahlreiche Prominenz, wie u.a. Mag. Hermann Dikowitsch, Prof. Dorothea Draxler, Bgm. Klaus Schneeberger, war bei der Ehrung von Dr. Erika Sieder dabei.

Zahlreiche Prominenz, wie u.a. Mag. Hermann Dikowitsch, Prof. Dorothea Draxler, Bgm. Klaus Schneeberger, war bei der Ehrung von Dr. Erika Sieder dabei.

Der „einzigartige, bundesländerübergreifende“ Schwaigen-Reigen® ist in der Publikation „Brauchtum in Österreich“ (servus verlag) als eine von 26 bemerkenswerten Brauchformen beschrieben.

 

Die Laudatio wurde von Anton Much verlesen und lautet wie folgt:

Das Land Niederösterreich hat die Goldene Medaille des Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich

Frau Dr. Erika SIEDER

Kulturwissenschafterin und Autorin, Obfrau von „Wexel – Verein zur Erforschung der Volksmusik und der Wiener Künstler im Wechselgebiet“ – verliehen.

Frau Dr. Sieder widmet sich als gebürtige Marienseerin jahrzehntelang und unermüdlich der Erforschung der Regionalkultur insbesondere jene der Volksmusik im Wechselgebiet, hat zahlreiche Bücher verfasst, ist Organisatorin des einzigartigen bundesländerübergreifenden Almhüttenfestivals „Schwaigen-Reigen®“ sowie weiterer vielfältiger Kulturveranstaltungen und hat sich damit um die Dokumentation und Pflege der Volkskultur große Verdienste erworben.